0800 / 5889427

Wir programmieren Webseiten

  • Die Sie lieben

Über uns

Unser Team ist auf die Entwicklung von Webseiten, Apps, Online-Shops und Webanwendungen spezialisiert und verwendet dazu die Best-Practices-Methoden der Software-Entwicklung.

Good, Better, Bitter. Diese Firmenphilosophie ist unser Ansporn, für Sie nur das Beste zu geben. Das wissen auch unsere Kunden. Dementsprechend vertrauen viele namhafte Unternehmen auf die Dienstleistungen von Bitter Webentwicklung. Denn uns verbindet die gleiche Zielsetzung mit unseren Kunden: Der Wunsch, einen Unterschied zu schaffen. Einen Unterschied zwischen gut und besser.

Wir arbeiten mit Concrete5

Erfolgskonzept

Wir erstellen Internetseiten, Webanwendungen und Portale auf Basis von concrete5. Wir sind offizieller concrete5 Agency Partner und stellen zudem eigene Erweiterungen für den Marketplace her.


Referenzen

Leistung die überzeugt. Um Ihnen einen ersten Eindruck unseres facettenreichen Leistungsspektrums zu geben, stellen wir Ihnen hier einige unserer Projekte vor. Machen Sie sich selbst ein konkretes Bild über unsere Leistung und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Arbeit.

  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
  • work
netcup.de

Interaktive 360°-Rundgänge

  • slide

Für den Kunden Fa Aylux GmbH haben wir interaktive 360° x 180° Panoramen für die Verkaufsräume erstellt. Diese Technologie ist auch bekannt unter den Namen equirectangulare Projektion, Kugelpanorama oder Virtueller Rundgang.

Kunde
Aylux GmbH

Demo
Klicken Sie hier

tarif7 Vergleichsportal

  • slide
  • slide

tarif7 ist ein Online-Vergleichsportal für Handytarife welches wir programmiert haben. Schnittstellenanbindung zu den Telefongesellschaften, ein Partner-System, Referal-Programm, Mehrsprachigkeit, Back-Office-Anwendung, Abrechnungssoftware, sowie eine Android App sind nur eine von vielen Dingen die wir im Rahmen der Programmierung von tarif7 umgesetzt haben.

Design
Art und Design

OOH Akquise Online Management System

  • slide
  • slide

In Zusammenarbeit mit dem renommierten concrete5 Entwickler John Liddiard (aka JohntheFinsh) haben wir eine Intranet-Applikation für die Verwaltung von potentiellen Werbestandorten für die Deutsche Außenwerbungs-Industrie entwickelt. Mit dieser webbasierten Anwendung ist es ein Leichtes für den Anwender der Applikation alle offenen Vorgänge im Überblick zu behalten. Es lassen sich Projekte, Kontakte, sowie Erinnerungen/Aktivitäten mit Anhängen erstellen. Eine Anforderung des Kunden war es eine umfangreiche Verwaltung für Benutzergruppen und Berechtigungen zu implementieren. Hierzu haben wir auf die Core-Funktionalitäten von concrete5 aufgebaut. Neben weiteren Features wie Protokollierung, einem Online-Bild-Editor für Fotomontagen haben wir zudem ein Nachrichtensystem implementiert, welches den Benutzer automatisch per Email benachrichtigt, sowie eine interne Nachricht zusendet sobald ihm eine Aufgabe zugewiesen wurde. Das Projekt wurde mehrsprachig entwickelt, ist absolut State-of-the-art, natürlich zu 100% responsive und wurde mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt.

Design
Medienhaus Weber GmbH

S&H Transport GmbH

  • slide
  • slide

Für das Unternehmen S&H Transport GmbH haben wir eine kostengünstige Lösung bereitgestellt auf Basis unserer eigenen Themes + Erweiterungen. Innerhalb von nur einer Woche haben wir die komplette Seite fertig erstellt.

damen-uhren-discount

  • slide
  • slide

Bei dem Projekt damen-uhren-discount handelt es sich um ein eigenes Projekt von uns. Es war das Pilotprojekt unseres eigenen Shop-Systems was wir 2018 entwickelt haben.

SUN TAXI

  • slide
  • slide

Wir haben zwei Apps entwickelt für die elektronische Taxi-Vermittlung. Zum einem eine Fahrgast App in der man zu einem ausgewählten Standort mit wenigen Klicks ein Taxi bestellen kann und zum anderen eine Fahrer App. Jeder Taxifahrer im Umkreis des Fahrgastes bekommt eine Benachrichtigung und kann die Fahrt annehmen oder ablehnen. Die App wurde für iOS und Android entwickelt und ist mehrsprachig. Die besondere Herausforderung lag hierbei am RTL Support, da die App auch für den arabischen Markt verfügbar ist. Zuusätzlich haben wir noch eine Präsentationsseite entwickelt und ein Admin-Interface in der alle Fahrer und Fahrten verwaltet werden können.

Design
Art und Design

Urheberrechts Zentrale

  • slide
  • slide

Bei dem Projekt Urheberrechts Zentrale handelt es sich um ein internes Projekt. Wir haben die Internetseite programmiert, einen Anwaltsbereich indem sich die Anwälte anmelden können und Ihre Fälle verarbeiten können, einen Verstoßscanner, einen Bildscanner u.v.m. Für den Verstoß die der Scanner findet wird automatisch ein Brief generiert. Alle Briefe werden automatisch elektronisch per Schnittstelle an ein Versandzentrum übermittelt. Kurz und Knapp: Hinter dieser scheinbar kleinen Infoseite versteckt sich ein mächtiges System.

Design
Art und Design

Mein Palkat Reseller Portal

  • slide
  • slide

Für das Portal Mein Plakat welches wir im vergangenen Jahr realisiert haben, haben wir ein Reseller Portal entwickelt. Damit ist es jetzt möglich beliebig viele Portale für Partnervermittlungsagenturen / Subunternehmer anzulegen. Das Design lässt sich dabei vollständig individualisieren. Das fertige Portal lässt sich anschließend bequem per Iframe in nahezu jede Webseite einbetten, sodass es später so aussieht als würden die Partner selber über ein Plakat Buchungsportal verfügen.

Design
Medienhaus Weber GmbH

Kunde
Medienhaus Weber GmbH

Mein Plakat

  • slide
  • slide

160 Content-Seiten, 200.000 Standorte und mehr als 5 Millionen Buchungstermine. Innerhalb eines halben Jahres haben wir den Webauftritt von mein-plakat.de komplett erneuert. Das Design wurde entschlackt und für eine intuitive Bedienung optimiert, natürlich mit einem ansprechenden und responsiven Design. Zudem automatisierten wir verschiedene Prozesse von der Datenbankpflege über das Login-System bis hin zum Email-Versand und der Newsletter-Anmeldung. Daneben programmierten wir eine eigenes Buchungssystem sowie ein mächtiges Backend zur Verwaltung des Systems. Beratung, Konzeption und Programmierung aus einer Hand!

Design
Art und Design

Kunde
Medienhaus Weber GmbH

Aylux Sonnenschutzsysteme GmbH

  • slide
  • slide

Aylux ist dank unseren individuellen Programmierlösungen der erste Terrassendach-Händler mit Online-3D-Konfigurator und live-Preisrechner. Das gesamte Shop-System wurde von uns individuell erstellt, damit es den verschiedensten Anforderungen - Anbindung an das eigene Rechnungswesen, Online-Preisverwaltung, Warenexport zu Google Products, Amazon und eBay, Anbindung an Sofortüberweisung, PayPal und Kreditkartenzahlungsanbieter uvm. - gerecht wird.

Design
alle freiheit

Kunde
Aylux Sonnenschutzsysteme GmbH

EUROBISS Dental

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

MG Autolackierer GmbH

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Prodent

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Since Eleven

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Wohnmobil Center

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Fabian Bitter

Kunde
Salih Kerey

VorOrt Bochum

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Sabine Mayer

Kunde
MiKa Kommunikation GmbH

Starlights Entertainment

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Marcel Kasapoglu

Kunde
Starlights Entertainment

Pennydeals

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Fabian Bitter

Acai Vertrieb

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Fabian Bitter

Kunde
Mirko Gasch

Metallwelt Pinior

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
(Unbekannt)

Kunde
Metallwelt Pinior

IGMG Mannheim

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Dreamcars Cologne

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Autoglas Mobil 24

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Änes Magenta

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

ABCZahn

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Enes Gedik

Kunde
Werbeagentur Gedik

Bitter Records

  • slide

Programmierung der Internetseite.

Design
Fabian Bitter

Kunde
Bitter Records

AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese AGB gelten für die Erstellung von Webprojekten nach Maßgabe des zwischen der B&A Media UG (haftungsbeschränkt), Europaallee 5a, 50226 Frechen (im Folgenden auch „der Auftragnehmer“) und dem Auftraggeber geschlossenen Vertrages.

  2. Diese AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden nicht anerkannt, es sei denn, ihrer Geltung wurde ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn der Auftragnehmer in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Erstellung des Projektes vorbehaltlos ausführt.

  3. Diese AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

§ 2 Vertragsgegenstand – Vertragsschluss

  1. Gegenstand des Vertrages ist die Verwirklichung von online-Projekten, wie etwa der Programmierung von Webseiten oder Datenbanken. Der konkrete Gegenstand des Vertrages ergibt sich aus dem zwischen den Parteien geschlossenen Vertrag.

  2. Ein Vertragsschluss kommt ausschließlich durch beiderseitige Unterzeichnung eines entsprechenden Schriftstücks zustande. Vorher abgegebene Angebote oder Kostenvoranschläge durch den Auftragnehmer sind freibleibend.

  3. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen – auch im Rahmen der Vertragsanbahnung – behält sich der Auftragnehmer Eigentums- und Urheberrechte vor. Dies gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die als vertraulich bezeichnet sind. Vor ihrer Weitergabe an Dritte bedarf der Auftraggeber der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung.

§ 3 Lastenheft – Konzeptionierung – Pflichtenheft – Leistungserbringung

  1. In der Planungsphase erstellt der Auftraggeber ein Lastenhaft, in welchem er die Anforderungen an die zu erstellende Software oder das zu erstellende Webprojekt konkret darstellt. Das Lastenheft definiert die Funktionalität und Leistungsfähigkeit der zu erstellenden Software oder des zu erstellenden Webprojekt vollständig und detailliert. Das Lastenheft ist dem Vertrag als Anlage beizufügen.

  2. Der Auftragnehmer hat das Lastenheft auf dessen Vollständigkeit, Eindeutigkeit, Schlüssigkeit und technische Umsetzbarkeit zu überprüfen und wird auf dessen Grundlage das Pflichtenheft erstellen. Die im Pflichtenheft enthaltene Feinspezifikation muss so konkret und umfassend sein, dass ein fachkundiger Dritter die Umsetzung der Anforderungen des Lastenhefts überprüfen und die Programmierung gegebenenfalls selbst durchführen könnte. Das Pflichtenheft hat für das jeweilige Projekt Umsetzungsphasen zu definieren.

  3. Beinhaltet der Auftrag des Auftragnehmers die Übernahme der Konzeptionierung des Webprojekts, so erfolgt die Konzeptionierung gesondert vom Pflichtenheft. Die Erstellung eines Konzepts ist gesondert zu vergüten. Vorbehaltlich anders lautender Vereinbarungen aus dem Vertrag ist für die Konzeptionsphase eine Vergütung in Höhe des nach § 7 (1) geltenden Stundenlohns.

  4. Ergibt sich bei der Erstellung des Pflichtenhefts, dass der Umsetzung von Anforderungen des Lastenheftes gravierende technische Probleme entgegenstehen, oder berücksichtigt das Lastenheft relevante Umstände nicht hinreichend, so wird der Auftragnehmer den Auftraggeber darauf unverzüglich und umfassend hinweisen und ggf. bereits Lösungsmöglichkeiten präsentieren. Stellen sich Anforderungen des Auftraggebers im Lastenheft für den Auftragnehmer als technisch nicht in zumutbarer Weise realisierbar dar, werden diese durch einen besonderen Hinweis im Pflichtenheft entsprechend gekennzeichnet.

  5. Der Auftragnehmer erstellt das Pflichtenheft und die Vertragssoftware sorgfältig nach dem jeweils aktuellen allgemein anerkannten Stand der Technik. Er berücksichtigt anerkannte Verfahrensbeschreibungen und Industriestandards (z.B. ITIL, DIN) sowie gegebenenfalls spezifische Bestimmungen, Methoden und Anwendungspraktiken des Auftraggebers.

  6. Der Auftraggeber wird das vom Auftragnehmer erstellte Pflichtenheft insbesondere im Hinblick auf die Umsetzung der durch das Lastenheft vorgegebenen Anforderungen überprüfen und schriftlich abnehmen. Der Auftraggeber kann zur Prüfung der Vollständigkeit und technischen Umsetzbarkeit des Pflichtenhefts einen unabhängigen Sachverständigen seiner Wahl hinzuziehen.

  7. „Mangel“ bedeutet im Rahmen der Planungsphase insbesondere jede Abweichung des Pflichtenhefts von den Anforderungen des Lastenhefts.

  8. Nach erfolgreicher Abnahmeprüfung hat der Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen schriftlich die Abnahme des Pflichtenhefts zu erklären. Wegen unwesentlicher Mängel darf der Auftraggeber die Abnahme nicht verweigern. Diese steht jedoch unter dem Vorbehalt der unverzüglichen Behebung dieser Mängel durch den Auftragnehmer. Mit der Abnahme übernimmt der Auftraggeber keine Mitverantwortung für die technische Realisierbarkeit und Funktionsfähigkeit der Vertragssoftware oder des Webprojekts (einschließlich Performanz). Die Abnahmewirkung beschränkt sich auf vollständige und fachlich richtige Umsetzung der Anforderungen aus dem Lastenheft.

  9. Das Pflichtenheft wird nach Abnahme dem Vertrag als Anlage beigefügt.

  10. Verweigert der Auftraggeber wegen nicht unerheblicher Mängel die Abnahme des Pflichtenhefts, hat er dies dem Auftragnehmer unter Angabe der Mängel schriftlich mitzuteilen. Der Auftraggeber wird dem Auftragnehmer für die Beseitigung dieser Mängel eine angemessene Frist setzen. Scheitert die Abnahme des Pflichtenhefts ein zweites Mal, kann der Auftraggeber die ihm gesetzlich zustehenden Rechte geltend machen, insbesondere vom Vertrag zurücktreten sowie bei Vorliegen einer schuldhaften Pflichtverletzung des Auftragnehmers Schadensersatz verlangen.

§ 4 Projektphasen – Abbruch während Projektphasen – Verlängerung der Leistungszeit

  1. Webprojekte werden entsprechend dem zugrunde liegenden Vertrag in Projektphasen eingeteilt.

  2. Wird der Vertrag während einer Projektphase beendet, so ist die vereinbarte Vergütung bis einschließlich der laufenden Projektphase zu zahlen.

  3. Sind vom Auftragnehmer Ausführung- bzw. Fertigstellungsfristen angegeben und zur Grundlage für die Auftragserteilung gemacht worden, verlängern sich solche Fristen bei Streik und Fällen höherer Gewalt, und zwar für die Dauer der Verzögerung.

§ 5 Change-Requests – Leistungsänderungsverfahren

  1. Die Änderung der Angaben aus dem Pflichtenbuch bedarf der korrespondierenden Erklärung der Parteien in Textform über die Änderung der Angaben. Der Auftraggeber kann jederzeit Änderungen und Ergänzungen der Leistung verlangen, wenn diese für den Auftragnehmer technisch umsetzbar und zumutbar sind. Der Auftragnehmer prüft Änderungsverlangen innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang und teilt dem Auftraggeber das Ergebnis zusammen mit den sich ggf. ergebenden Kosten und Verschiebungen des Projektzeitplans in Form eines verbindlichen Angebots mit.

  2. Der Auftraggeber wird das Angebot innerhalb von 5 Werktagen ab Zugang des Angebots prüfen. Nimmt der Auftraggeber das Angebot an, so werden die Änderungen Vertragsbestandteil. Der Auftragnehmer hat sämtliche Arbeitsergebnisse, einschließlich der Dokumentation, an die Änderungen anzupassen. Nimmt der Auftraggeber das Angebot nicht an, werden die Vertragsparteien das Projekt unverändert fortsetzen.

  3. Der Auftragnehmer wird während eines laufenden Leistungsänderungsverfahrens die vertragsgegenständlichen Leistungen planmäßig weiterführen, es sei denn der Auftraggeber weist ihn schriftlich an, dass die Arbeiten bis zur Entscheidung über die Leistungsänderung eingestellt oder eingeschränkt werden sollen. Sind vor Abschluss des Leistungsänderungsverfahrens Leistungen zu erbringen oder Handlungen durchzuführen, die aufgrund der Leistungsänderungen nicht mehr verwertbar wären, teilt der Auftragnehmer dies dem Auftraggeber unverzüglich schriftlich mit.

§ 6 Abnahme der Software oder des Webprojekts

  1. Gegenstand der Abnahme ist die vertraglich geschuldete Leistungsfähigkeit der Vertragssoftware oder des Webprojekts, einschließlich der vollständigen Umsetzung des Pflichtenhefts, ggf. das Vorliegen garantierter Eigenschaften sowie die ordnungsgemäße Beschaffenheit der Dokumentation. Voraussetzung für die Abnahme ist, dass der Auftragnehmer dem Auftraggeber alle Arbeitsergebnisse vollständig übergibt und ihm die Abnahmebereitschaft anzeigt.

  2. Daraufhin hat der Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen mit der Prüfung der Abnahmefähigkeit zu beginnen.

  3. Schlägt die Abnahme fehl, so übergibt der Auftraggeber dem Auftragnehmer eine Auflistung aller die Abnahme hindernden Mängel. Nach Ablauf einer angemessenen Frist hat der Auftragnehmer eine mangelfreie und abnahmefähige Version der Vertragssoftware bzw. der sonstigen Arbeitsergebnisse bereitzustellen. Im Rahmen der darauffolgenden Prüfung werden nur die protokollierten Mängel geprüft, soweit sie ihrer Funktion nach Gegenstand einer isolierten Prüfung sein können.

  4. Nach erfolgreicher Prüfung hat der Auftraggeber innerhalb von 7 Tagen schriftlich die Abnahme der Arbeitsergebnisse zu erklären.

  5. Wegen unwesentlicher Mängel darf der Auftraggeber die Abnahme nicht verweigern. Diese steht jedoch unter dem Vorbehalt der unverzüglichen Beseitigung der Mängel durch den Auftragnehmer. Diese Mängel sind im Abnahmeprotokoll einzeln aufzuführen.

  6. Schlägt die Abnahme mindestens zweimal fehl, kann der Auftraggeber die ihm gesetzlich zustehenden Rechte geltend machen, insbesondere vom Vertrag zurücktreten sowie bei Vorliegen einer schuldhaften Pflichtverletzung des Auftragnehmers Schadensersatz verlangen.

§ 7 Vergütung – Zahlungsbedingungen

  1. Maßgeblich sind die im Vertrag vereinbarten Preise für die jeweiligen Phasen. Ist ein Gesamtpreis vereinbart, so beinhaltet dieser nicht den Aufwand im Rahmen des Leistungsänderungsverfahrens oder die Vergütung für eine in Auftrag gegebene Konzeptionierung des Projekts nach § 3 (3). Vorbehaltlich im Vertrag vereinbarter abweichender Preise beträgt der Stundenlohn 100,00 EUR zzgl. USt.

  2. Vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarung erhält der Auftraggeber täglich um 20:00 Uhr einen Tagesreport über die aufgewandten Stunden.

  3. Ist ein Gesamtpreis vereinbart, so sind 40 % des Gesamtpreis im Voraus zu zahlen, 60 % des Gesamtpreises innerhalb von zehn Tagen nach Abnahme durch den Auftraggeber. Andernfalls ist die Vergütung (gegebenenfalls nach Abzug gezahlter Teilleistungen) nach Abnahme innerhalb von zehn Tagen und ohne Skontoabzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. Es gelten die gesetzlichen Regeln betreffend die Folgen des Zahlungsverzuges.

  4. Für in sich abgeschlossene Leistungsteile kann nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen eine Abschlagszahlung in Höhe des erbrachten Leistungswertes verlangt werden.

  5. Die Rechnungserstellung erfolgt unmittelbar nach Zahlungseingang per E-Mail.

  6. Aufrechnungsrechte stehen dem Auftraggeber nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten, von dem Anbieter anerkannt oder mit der Hauptforderung des Anbieters synallagmatisch verknüpft sind. Ist der Auftraggeber Unternehmer, ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

  7. Ansprüche auf Zahlung des Werklohns verjähren abweichend von § 195 BGB in fünf Jahren. Bezüglich des Beginns der Verjährungsfrist gilt § 199 BGB.

§ 8 Nutzungsrecht

  1. Der Auftraggeber darf die vom Auftragnehmer erstellte Software in jeder Form weiterentwickeln und beliebig verwerten. Dies schließt auch das Recht zur Veräußerung an Dritte ein. Deshalb übertragen wird dem Auftraggeber für alle zur Zeit bekannten Nutzungsarten ein übertragbares, unwiderrufliches, räumlich und zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht. Die Rechte nach §§ 13 und 25 Urhebergesetz sind ausgeschlossen.

 



§ 9 Gewährleistung und Haftung – Haftungsausschluss

  1. Gewährleistungsrechte des Auftraggebers sind ausgeschlossen, wenn dieser die Software selbst verändert hat oder durch Dritte verändern ließ, es sei denn, der Auftraggeber weist nach, dass der Mangel der Software bei Abnahme anhaftete.

  2. Der Auftragnehmer gewährleistet, dass die im Rahmen dieses Vertrages erbrachten Leistungsergebnisse frei von Schutzrechten Dritter sind und dass nach Erkenntnis des Auftragnehmers auch keine sonstigen Rechte bestehen, die eine Nutzung entsprechend dieser Vereinbarung einschränken oder ausschließen.

  3. Der Aufragnehmer stellt den Auftraggeber von allen Ansprüchen Dritter frei, die eine Verletzung von Schutzrechten geltend machen. Die Parteien werden sich unverzüglich schriftlich gegenseitig benachrichtigen, falls gegen einen von ihnen Ansprüche wegen der Verletzung von Schutzrechten geltend gemacht werden.

  4. Wird die vertragsgemäße Nutzung entgegen Abs. 2 oder 3 durch Schutzrechte Dritter beeinträchtigt, so hat der Auftragnehmer unbeschadet der dem Auftraggeber zustehenden Ansprüche das Recht, in einen für den Auftraggeber zumutbaren Umfang nach dessen Wahl entweder die vertraglichen Leistungen so abzuändern, dass sie aus dem Schutzbereich herausfallen, gleichwohl aber den vertraglichen Bestimmungen entsprechen, oder die Befugnis zu erwirken, dass sie uneingeschränkt und ohne zusätzliche Kosten für den Auftraggeber vertragsgemäß genutzt werden können.

  5. Die vom Auftraggebern zu verantwortende Darstellung von Daten und Informationen auf den durch den Auftragnehmer erstellten Webprojekten erfolgt im Verantwortungsbereich des jeweiligen Auftraggebers. Der Auftragnehmer übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der insofern dort dargestellten Informationen des Auftraggebers.

  6. Auf die Verfügbarkeit der auf Fremdservern des Auftraggebers gehosteten Software hat der Auftragnehmer keinen Einfluss. Daher ist eine Haftung für die Verfügbarkeit der Projekte ausgeschlossen. Der Auftragnehmer gibt hinsichtlich der Projekte keine Zusagen, Garantien oder anderweitige Zusicherungen im Rechtssinne.

  7. Ziel ist die universelle Nutzbarkeit der erstellten Software-Lösungen und Webprojekte, unabhängig von der vom Auftraggeber genutzten weiteren Hard- und Software. Dennoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass es Hard- und Softwarekonfigurationen gibt, bei denen die vom Auftragnehmer gebotenen Leistungen nicht oder nur eingeschränkt nutzbar sind. Der Auftragnehmer schließt daher eine Haftung für eine eingeschränkte oder nicht vorhandene Nutzbarkeit dieser Leistungen aus, wenn diese in der Wahl einer spezifischen Konfiguration von Hard- oder Software durch den Auftraggeber oder dessen Kunden begründet liegt. Der Auftragnehmer ist jedoch bemüht, in solchen Fällen die Nutzbarkeit in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber schnellstmöglich herzustellen.

  8. Insofern der Auftragnehmer das Webprojekt oder zugrundeliegende Datenbanken hostet, wird jede Haftung des Aufragnehmers für kurzzeitige, unerhebliche oder vom Auftragnehmer nicht zu beeinflussende Störungen der Abrufbarkeit der Software oder Webprojekte wird ausgeschlossen. Dies gilt auch und insbesondere bei Störungen der Abrufbarkeit aufgrund von Wartungsarbeiten an der dem Webprojekt zugrundeliegenden Webseiten oder Serverstrukturen. Wartungsarbeiten erfolgen, insofern der Auftragnehmer mit solchen beauftragt wurden, üblicherweise an Wochenenden zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr. Diese Fälle berechtigen den Auftraggeber nicht zur Minderung, Kündigung oder der Geltendmachung etwaiger Ersatzansprüche. Ebenfalls ausgeschlossen ist die Haftung für Störungen, die in der unbefugten Verwendung gegebenenfalls zur Verfügung gestellten Zugangsdaten des Auftraggebers begründet liegen, wenn der Auftraggeber diese unbefugte Verwendung zu vertreten haben.

  9. Der Auftragnehmer haften darüber hinaus lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer schuldhaften Pflichtverletzung des Auftragnehmers oder von einem seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen, vom Auftragnehmer zu vertretenden Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beruhen, haftet der Auftragnehmer nur für vertragstypische und vorhersehbare Schäden. Vertragswesentliche Pflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages zwischen den Parteien überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Auftraggeber regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Im Übrigen besteht keine Haftung. Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

§ 10 Datenschutz

  1. Die Vertragsparteien beachten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Der Auftragnehmer wird insbesondere personenbezogene Daten des Auftraggebers i.S.d. § 11 Abs. 3 BDSG nur im Rahmen von dessen Weisungen nach Maßgabe eines Vertrages über die Auftragsdatenverarbeitung erheben, verarbeiten oder nutzen. Die Vertragsparteien verpflichten ihre Mitarbeiter gem. § 5 BDSG auf die Einhaltung des Datengeheimnisses, sofern nicht bereits eine solche Verpflichtung besteht.

  2. Der Auftragnehmer ist zu regelmäßiger Datensicherung im erforderlichen Umfang verpflichtet. Er hat zudem die technischen und organisatorischen Anforderungen gemäß der Anlage zu § 9 BDSG zu erfüllen. Insbesondere hat er die seinem Zugriff unterliegenden Systeme gegen unbefugte Kenntnisnahme, Speicherung, Veränderung sowie sonstige nicht autorisierte Zugriffe oder Angriffe, gleich welcher Art, durch Mitarbeiter des Auftraggebers oder sonstige Dritte zu schützen. Hierzu ergreift er die nach dem neuesten Stand bewährter Technik geeigneten Maßnahmen in erforderlichem Umfang, insbesondere zum Schutz gegen Viren und sonstige schadhafte Programme oder Programmroutinen, außerdem sonstige Maßnahmen zum Schutz seiner Einrichtung, insbesondere zum Schutz gegen Einbruch. Bei Verwendung von nicht seinem Zugriff unterliegenden Systemen hat er seinen Vertragspartnern entsprechende Verpflichtungen aufzuerlegen und deren Einhaltung regelmäßig zu überwachen.

  3. Der Auftraggeber ist berechtigt, die Einhaltung der Datensicherheitsanforderungen jederzeit nach vorheriger schriftlicher Ankündigung von mindestens 14 Tagen zu überprüfen. Hierzu hat der Auftragnehmer ihm zu seinen üblichen Geschäftszeiten Zugang zu seinen für die Prüfung relevanten Geschäftseinrichtungen, insbesondere den EDV-Einrichtungen, zu gewähren.

§ 11 Sonstiges

  1. Der Auftraggeber räumt dem Aufragnehmer das unbefristet und unbeschränkte Recht ein, nach Fertigstellung des Projekts nach freiem Ermessen mit dem Namen des Auftraggebers als Referenz zu werben.

§ 12 Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Auftraggeber dem Auftragnehmer oder einem Dritten gegenüber abzugeben hat, bedürfen der Textform.

§ 13 Erfüllungsort – Rechtswahl – Gerichtsstand

  1. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung des Absatzes 3 etwas anderes ergibt.

  2. Für die Verträge nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Ist der Auftraggeber Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so ist der Gerichtsstand des Auftragnehmers. Der Auftragnehmer sind jedoch berechtigt, den Auftraggeber auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Im Falle eines Vertrages mit einem Verbraucher, ist Gerichtsstand der Geschäftssitz des Auftragnehmers, falls der Auftraggeber nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, wenn der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Auftraggebers zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 14 Umsetzung der ODR­Richtlinie

Online­Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR­VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online­Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Die E-Mail-Adresse des Auftragnehmers lautet kontakt@bitter-webentwicklung.de

 

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies
Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
- Browsertyp/ Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Live-Chat
Diese Website bietet optional die Anwendung von Userlike an, eine Live-Chat-Software der Devcores UG (haftungsbeschränkt), Aachener Str. 53 50674 Köln. Die Informationen über Ihre Nutzung des Live-Chats werden auf Servern von Userlike in Deutschland erhoben, gespeichert und verarbeitet. Die Erhebung dieser Daten erfolgt zu statistischen Zwecken. Die Daten werden anonymisiert erhoben, so dass eine Zuordnung zu Ihnen nicht möglich ist. Eine Verknüpfung der erhobenen Daten mit etwaigen Registrierungsdaten erfolgt nicht. Personenbezogene Daten werden bei der Nutzung des Live-Chats nur erhoben, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen, z. B. im Rahmen der Kommunikation im Chat. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Userlike.

Disqus
Die Disqus-Kommentierungsfunktion wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA als Dienstleistung zur Verfügung gestellt. Disqus ist ein interaktives Kommentarsystem, das es dem Nutzer ermöglicht, mit nur einer Anmeldung auf allen Internetangeboten, die Disqus als Kommentarsystem verwenden, zu kommentieren. Außerdem können sich die Nutzer über bestehende Accounts bei Facebook (über Facebook Connect), Twitter, Yahoo und OpenID anmelden. Auch die Erstellung von Kommentare ohne Registrierung und Anmeldung (als “Gast”) ist möglich. Nähere Informationen zu Disqus und seinen Funktionen finden Sie unter www.disqus.com. Ihre Daten werden von Disqus verarbeitet und auf Systemen von Disqus gespeichert. Für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der betreffenden Daten gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise von Disqus, zu finden unter http://docs.disqus.com/help/30/ und http://docs.disqus.com/help/29/. Wenn Sie sich über Ihren Facebook-, Twitter-, Yahoo- oder OpenID-Account anmelden, werden auch von diesen Anbietern möglicherweise Daten erhoben, gespeichert und genutzt. Einzelheiten dazu finden sich in den Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters. Wir behalten uns vor, unangemessene Kommentare oder Kommentar-Spam zu löschen.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc. 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sog. "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Auskunft, Löschung, Sperrung
Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Widerspruch Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Mediennachweise

Audio: Hintergrundmusik
Vocals - Alexander Krammer.
Mix & Mastering - David Sebastian Schmidt

Grafik: Komposition Schreibtisch
Bestandteil des Themes

Grafik: Logo-Komposition hinter den Team-Fotos und beim Block Concrete5 *
Fabian Bitter

Grafik: Hand Logo Block Concrete5 *
Concrete5 Logo, Webseite

Grafik: Mockups der Referenzen
Fabian Bitter

* Die verwendeten Logos in der Komposition unterliegen dem Copyright, der jeweiligen Inhaber. Weitere Informationen befinden sich auf der Seite Markenrechtliche Hinweise.

Markenrechtliche Hinweise

PayPal
PayPal und ihre Logos sind eingetragene Marken von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.

Sofortüberweisung
Sofortüberweisung und ihre Logos sind eingetragene Marken der SOFORT GmbH

eBay
eBay und ihre Logos sind eingetragene Marken von eBay International AG

Amazon
Amazon und ihre Logos sind eingetragene Marken von Amazon Europe Core S.à r.l.

Google
Google, Google Products und ihre Logos sind Marken von Google, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Alle anderen, hier nicht aufgeführten Markenzeichen, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Bitter Webentwicklung ist ein Produkt von B&A Media UG (haftungbeschränkt)
Thebäerstraße 50
D-50823 Köln

Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Köln unter HRB 899/69
USt.-Identifikationsnummer: DE310251459

Verantwortlicher nach 55 RStV:
Ioannis Andreou, Geschäftsführer der B&A Media UG (haftungbeschränkt)
Thebäerstraße 50
50823 Köln

Kontakt
Telefon: +49 (0) 800 / 1004708 (kostenfreie Servicehotline)
E-Mail: kontakt@bitter-webentwicklung.de

Hinweis auf EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden sie oben im Impressum.

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.